Was ist eine Unterflur Zugsäge?

Eine Unterflur Zugsäge kombiniert eine Zugkappsäge und eine Tischkreissäge. So ein Werkzeug ist nicht nur in der Holz-, sondern auch in der Metallverarbeitung nützlich. Das Gerät besteht aus einem Gestell mit einem Arbeitstisch. Darauf finden nebeneinander die Tischkreissäge und die Zugsäge Platz. In diesem Ratgeberartikel erklären wir dir detailliert den Aufbau, die Bedienung, die Vor- und Nachteile von Unterflur Zugsägen. Wir stellen dir leistungsstarke Modelle vor und geben Tipps zum Kauf sowie konkrete Empfehlungen. Folgendes erwartet dich:

Wie funktioniert eine Unterflurzugsäge?

Tischkreissäge Mafell Erika - Sägeblatt

Bei einer Unterflur Zugsäge wie dieser Mafell Erika wird das Sägeblatt durch das Werkstück gezogen.

Anders als bei herkömmlichen Kreissägen, bei denen das Werkstück zum Sägeblatt geführt wird, fährt bei einer Unterflurzugsäge das Sägeblatt durch das Material. Der Prozess ist also genau umgekehrt.

Das Bewegen des Sägekopfes mit Motor und Sägeblatt geschieht meist durch ein Bedienelement an der Vorderseite. Mit diesem kannst du den Sägeapparat komfortabel vor und rückwärts durch dein Werkstück schieben – bei großen Unterflur Zugsägen bis zu einem halben Meter oder mehr.

Diese Technik ermöglicht sehr genaue Schnitte bei maximaler Sicherheit. Das Werkstück wird mittels einer Haltevorrichtung gespannt und kann dadurch nicht verrutschen. Eine weitere Besonderheit der Unterflurzugsäge ist ihr neigbarer und schwenkbarer Sägekopf, der dank der im Winkelanschlag integrierten Messvorrichtung präzise Winkelschnitte ermöglicht. Alle Arten von Längs- und Gehrungsschnitten sind somit möglich.

Die 2-in-1 Maschine: Eine Unterflur Zugsäge vereint die Vorteile eine herkömmlichen Kappsäge mit der Präzision einer Tischkreissäge. Unsere Erfahrung: Gerade bei serienmäßigen Schnitten mit gleichen Maßen macht sich ein solche Gerät bezahlt.

Welche Vor- und Nachteile hat eine Unterflurzugsäge?

Zu den Vorteilen einer Unterflurzugsäge gehören die hohe Genauigkeit der Schnitte und die vielseitige Anwendbarkeit. Sowohl dicke Span- und Massivholzplatten in Quer- und Faserrichtung als auch Stein und Keramik kannst du mit dem richtigen Sägeblatt zurechtschneiden. Ein weiterer Pluspunkt für die Unterflurzugsäge ist die geringe Vibrations- und Geräuschentwicklung. Unsere Erfahrung zeigt, dass du dich damit viel besser auf den Arbeitsvorgang konzentrieren kannst.

Der einzige Nachteil dieser vielseitigen Maschine stellt der höhere Kaufpreis im Vergleich zu reinen Kapp- oder Tischkreissägen dar. Wenn du also nur gelegentlich Holzstücke kappen möchtest und keine genauen Anfertigungen brauchst, lohnen sich die Anschaffungskosten nicht. Arbeitest du dagegen in deiner Werkstatt regelmäßig mit Parkett, Laminat, Spanplatten oder Kunststoff, ist eine Unterflurzugsäge eine sinnvolle Investition.

VorteileNachteile
Vereint effektiv Kappsäge und Tischkreissägeetwas höherpreisiger als eine normale Tischkreissäge
Sehr hohe Präzision der Schnitte, saubere Sägekanten
mobil und platzsparend einsetzbar
geringe Vibrations- und Geräuschentwicklung

Für wen eignet sich eine Unterflur Zugsäge?

Sowohl als professioneller als auch als Hobbyhandwerker bist du mit einer Unterflur Zugsäge richtig, wenn du Nuten sägen oder schräge Schnitte durchführen willst, wie zum Beispiel bei Gehrungsschnitten der Fall ist. Auch für Serienschnitte empfehlen wir eine solche Maschine, weil sie eine höhere Genauigkeit und eine Serienanfertigung von Werkstücken ermöglicht.
Mit ihrem geringen Platzbedarf eignen sich manche Modelle von Unterflur Zugsägen für Handwerker mit einer kleinen Werkstatt und lassen sich darüber hinaus leicht transportieren. So hast du ein Allroundgerät, das auch für Arbeiten im Freien ideal ist und überall mitnehmen lässt. Für Arbeiten mit Parkett, für Möbelanfertigungen und anderen Bereichen, bei denen die Präzision maßgebend ist, stellt eine Unterflur Zugsäge unserer Meinung nach eine wertvolle Hilfe dar.

Somit eignet sich eine solche Maschine generell bei der Möbelherstellung, beim Laminat- oder Parkettsägen, beim Bearbeiten von Holz für die Gartenhütte oder einem Holzspielplatz. Überall wo du eine Tischkreissäge einsetzen würdest, eignet sich eine Unterflur Zugsäge erst recht.

Welche Schnitte sind mit einer Unterflur Zugsäge möglich?

Welche Schnitte sind möglich?
Gerade Schnitte längs zum Holz
Gerade Schnitte quer zum Holz
Gehrungsschnitte mit verschiedenen Winkeln
Kappschnitte
vertikale Schnitte
Serienschnitte
Kurvenschnitte

Welche Materialien können mit einer Unterflur Zugsäge bearbeitet werden?

Auch hier kannst du dich an einer normalen Tischkreissäge orientieren.

Holz

Vorne das grobzahnige Sägeblatt für Bauholz. Hinten das feinere für Hartholz und Metall.

Das vordere, grobzahnige Sägeblatt ist für Bauholz im aggressiven Längsschnitt. Hinten das feinere für Massivholz und NE-Metalle.

Mit entsprechenden Sägeblättern aus Hartmetall oder Chrom-Vanadium lassen sich an einer Unterflur Zugsäge alle Holzarten effektiv schneiden. Achte besonders auf die Zahnung deines Sägeblattes. Weichere Materialien mit hoher Spanentwicklung benötigen Kreissägeblätter mit wenigen aber dafür großen Zähnen und genügend Spanraum. Je härter das Holz, desto mehr und kleinere Zähne sind gefragt, um die Schnittkante nicht ausfranzen zu lassen.

Metall

Mit passenden Metallsägeblättern kannst du auch Kupfer, Aluminium, Stahl oder Blech bearbeiten. Kleine Zähne, flache Spanwinkel und ein vorsichtiger Vorschub des Sägekopfes sind hier der Schlüssel zum Erfolg.

Kunststoff

Auch hier sind feinzahnige Sägeblätter von Vorteil. Kunststoffe wie Duroplast, Thermoplast, Polyester, Acrylglas oder PVC lassen sich mit entsprechender Geduld und ganz zaghaftem Vorschub recht gut sägen.

Auf welche Kriterien sollte ich beim Kauf einer Unterflurzugsäge achten?

  • Motorleistung: Ein wichtiges Parameter, die du bei der Auswahl deiner Unterflurzugsäge berücksichtigen solltest, ist die Motorleistung. Sie variiert bei den meisten Geräten zwischen 1.300 und 2.500 Watt. Je stärker der Motor, desto kraftvoller kann er auch harte Materialien durchschneiden.
  • Gehrungs- und Neigungswinkel: Weiterhin solltest du vor dem Kauf auf die maximal möglichen Gehrungs- und Neigungswinkel achten.
  • Tischkreissaege Bosch PPS7 - Unterflurzug

    Die maximale Schnitttiefe des Sägeblattes ist essentiell für die Dicke deiner Werkstücke.

    Schnitttiefe: Unterschiedliche Modelle von Unterflurzugsägen können unterschiedlich tief schneiden. Eine gängige Schnitttiefe beträgt 85 Millimeter, manche Geräte schaffen jedoch auch 95 Millimeter, während andere auf 60 Millimeter begrenzt sind. In Kombination mit einem größtmöglichen Neigungswinkel ermöglicht eine große Schnitttiefe maximale Flexibilität beim Sägen. Achte deswegen immer auf die Herstellerangaben für ein Sägeblatt bei 90 Grad und ein Sägeblatt bei 45Grad.

  • Sägeblattgröße/Bohrung: Interessant für Handwerker ist die maximale Größe des Sägeblatts. Ein gängiger Bereich reicht von 190 bis 250 Millimetern. Auch hier lohnt es sich aber, die Angaben des Herstellers vor dem Kauf genauer zu überprüfen. Wenn du oft mit verschiedenen Materialien und Holzbeschaffenheiten arbeitest, stellen Sets eine wertvolle Investition dar. Die verschiedenen Sägeblätter mit unterschiedlichen Verzahnungen und Zahnanzahl gestatten dir, eine breite Vielfalt an Materialien zu bearbeiten.
  • Erweiterbarer Arbeitstisch: Bei Unterflurzugsägen in höheren Preisbereichen lassen sich die Arbeitstische erweitern und sind höhenverstellbar. So kannst du optimal schneiden, ohne deinen Rücken zu belasten. Und du kannst je nach Stücklänge die Arbeitsplatte verkürzen oder verlängern.
  • Gewicht: Soll die Unterflurzugsäge an verschiedenen Orten zum Einsatz kommen, lohnen sich leicht zusammenklappbare und leichte Modelle. Manche kompakte wiegen um die 20 Kilogramm, was perfekt zum Transportieren ist.
  • Laserhilfe: Eine Extrafunktion, die das Arbeiten erleichtert, ist die optische Laserhilfe. Indem der Laser dir die Schnittlinie anzeigt, erlaubt er eine noch genauere Führung. In unseren Tests hatte sich diese Funktion als vielfach nützlich herausgestellt.

Welches Zubehör gibt es für eine Unterflur Zugsäge?

Untergestell

Mit einem montierbaren Untergestell kannst du bequem auf deiner individuellen Höhe sägen. Das ist besonders von Vorteil für Rücken und Haltung bei längerem Arbeiten. Aber auch die Sicht auf dein Werkstück sowie der Vorschub werden von der richtigen Arbeitshöhe profitieren.

Das Untergestell ist schnell an- und abzumontieren. Also ideal, wenn du deine Unterflur Zugsäge mal entfernt von deiner Werkbank aufbauen und einsetzen möchtest. Wer möchte schon auf dem Boden arbeiten?

Tischerweiterung

Tischkreissäge Mafell Erika - Sägetisch

Große Sägetische und üppig Zubehör zeichnen die Maschinen von Mafell aus.

Mit einer optionalen Tischerweiterung hast du genügend Auflagefläche für größere Werkstücke wie lange Bretter oder Balken. Das ist besonders wichtig beim Fixieren und Sägen. Denn überstehende und frei hängende Werkstücke neigen schnell zum Schwingen und Vibrieren, was in einem unsauberen Sägeschnitt resultieren kann.

Anschlag

Tischkreissaege Bosch PPS7 - Anschläge

Wirklich sinnvoll: die Anschläge bekommen bei der Bosch PPS7 Unterflurzugsäge praktische Unterstützung durch einen Messlaser.

Anschläge gehören bei den Herstellern in der Regel zur Grundausstattung. An ihnen kannst du dein Werkstück sicher ausrichten und verhinderst ein verwackeln beim Sägen.

Absauganlage

In deiner Werkstatt wirst öfter mit verdeckter Sicht auf deinen Sägeschnitt zu kämpfen haben. Gerade bei Weichholz im Längsschnitt, welches generell eine hohe Spanentwicklung aufweist. Eine Absauganlage hilft dir bei dreierlei Dingen:

  • Zum einen ermöglicht sie die freie Sicht auf dein Werkstück, indem sie störende Späne und Staub effektiv entfernt. Damit behälst du die Kontrolle über deinen Sägevorgang und erzielst einen präzisen Schnitt.
  • Zum anderen ist es natürlich auch für deine Gesundheit zuträglich, wenn feiner Staub von der Absauganlage aufgenommen wird, als von Nase und Mund.
  • Zu guter Letzt setzen sich gerade feinzahnige Sägeblätter mit wenig Spanraum schnell mit Staub zu. Die Sägeleistung sinkt. Und durch steigende Hitzeentwicklung kannst du dein Sägeblatt und die Zahnung sogar schädigen oder unbrauchbar machen.

Überlastungs- und Wiederanlaufschutz

Ein elektronischer Überlastungsschutz verhindert mit automatischer Motor-Abschaltung, dass sich deine Unterflur Zugsäge bei feststeckenden Werkstücken heiß läuft und es zu Schäden in der Maschine kommen kann.
Ein Wiederanlaufschutz bewahrt dagegen den Anwender vor gefährlichen Unfällen, wenn die Maschine nach einer Stromunterbrechung sofort wieder hochtourig anläuft.

Laserhilfe

Die oben schon angesprochene Laserhilfe projiziert die Schnittkante bereits vorab auf dein Werkstück. So fällt dir das Ausrichten leichter.

 

Was kostet eine Unterflur Zugsäge?

Der Preis einer Unterflur Zugsäge variiert je nach Hersteller und Eigenschaften. Einfache, kompakte Modelle für Heimwerker gibt es schon ab zirka 300 Euro. Diese bieten einstellbare Neigungswinkel von +90 bis –90 Grad. Kompromisse gibt es bei der Schnitthöhe und -tiefe. Auch bei Präzision und der Vielzahl ein Einstell- und Justiermöglichkeiten musst du unter Umständen Abstriche machen.

Kostspieligere Modelle bieten ganze Sets mit großen und erweiterbaren Arbeitstischen, verschiedenen Sägeblättern und einem Absauggerät. Die Kosten variieren je nach Ausstattung von 1.000 bis 2.500 Euro. Unserer Meinung nach ist diese Investition bei professionellen Arbeiten gerechtfertigt, da sowohl die höhere Leistung als auch die vielen Einstellungsmöglichkeiten fast alle Längst-, Quer- und Schrägschnittvarianten erlaubt.

Die bereits angesprochenen Sets der Hersteller sind auch einen Blick wert. Hier bekommst du neben dem eigentlichen Gerät auch nützliches Zubehör wie eine Sägetischerweiterung, eine Absauganlage, zusätzliche Anschläge oder einen Laser zum optischen Ausrichten deines Werkstückes.

Welche Marken gibt es bei Unterflur Zugsägen?

Unter den renommiertesten Anbietern von Unterflurzugsägen befinden sich Werkzeughersteller wie Bosch, Scheppach, Makita, Mafell und Metabo. Aber auch weniger bekannte Namen wie Lutz oder Festtool führen welche in ihrem Sortiment. Unsere Erfahrung zeigt, dass der Kauf von hochwertigen Produkten sich lohnt, da die geringen Wartungs- und Reparaturkosten die höheren Anschaffungskosten wettmachen.

Unser Testsieger: die Bosch PPS 7 S Unterflurzugsäge

Unser rundum sorglos Paket

Bosch PPS 7S

Bosch PPS 7 S arbeitet mit ihrer Unterflur Funktion und den Messlaser sehr exakt. Die Powermaschine lässt keine Wünsche offen. Ausführlichen Test lesen »
In unserer großen Testserie mit über 15 Tischkreissägen ist ausgerechnet eine Unterflur Zugsäge Testsieger geworden. Zurecht: und das gerade wegen ihres exakten Schnittes. Diese Produktvorstellung passt thematisch super – die wollen wir dir nicht vorenthalten.

Hersteller Bosch packt für seine Bosch PPS 7 S Unterflurzugsäge ein reichhaltiges Sortiment an nützlichem Zubehör mit bei. So sind nicht nur die Universalanschläge vorhanden, sondern auch ein praktischer Messlaser. Mit diesem erzeugen wir eine optische Schnittlinie auf unser Werkstück und können so bereits den Sägekopf und die Anschläge millimetergenau justieren. Zudem gibt’s eine praktische Tischerweiterung optional im Handel, die gerade bei sperrigen Holzlatten Gold wert ist.

Mit der Unterflurfunktion führen wir im Test den Sägekopf mit Sägeblatt kontrolliert durch Hart- und Weichholz sowie Metall. Die Sägeblätter sind schnell montiert und gewechselt. Besonders bei sich wiederholenden Schnitten konnten wir im Test effektiv Zeit sparen. Von der absolut präzisen Schnittkante ganz zu schweigen.

Portrait von Chris Donner - Betreiber dieses RatgebersBosch PPS 7 S HomeSeries Unterflur-Zugsäge - das Fazit: Dank der absoluten Präzision durch den Unterflurschnitt kann sich die Bosch PPS 7 S Unterflurzugsäge bei uns den ersten Platz sichern. Ein durchdachtes Konzept trifft hier auf die typische Boschqualität. Wir sind begeistert.
Hier geht es zum ausführlichen Test »

Weitere Unterflur Zugsägen und Zubehör

 

Unterflur Zugsägen von Mafell

Tischkreissäge Mafell Erika - Korpus

Die Tischkreissäge-Modelle aus dem Hause Mafell Erika erfreuen sich bei Handwerkern und Holzbetrieben großer Beliebtheit.

Die Firma Mafell aus Oberndorf ist sozusagen der Urvater der Unterflurzugsägen. Bereits 1980 haben sie die ersten Maschinen mit dieser Konstruktion auf den Markt gebracht. Mit der Mafell Erika Serie haben sie drei Modelle mit klassischer Unterflurfunktion stets weiterentwickelt und verfeinert – die Mafell Erika 60E, die Mafell Erika 70EC und die Mafell Erika 85EC.  Als Spezialisten für Feinschnitte genießen sie unter Bastlern und Hobbyhandwerkern einen ausgezeichneten Ruf. Und auch wir können eine absolut saubere Schnittkante und hohe Sägequalität bescheinigen.

An Zubehör wird zwar gerade bei den kleineren Modellen etwas gespart, jedoch hast du den Vorteil, dass an einem umlaufenden Schwalbenschwanzprofil alle nachgekauften Zubehörteile kinderleicht montierbar sind. Je nach Unterflur Zugsäge hast du verschieden große Arbeitstische zur Verfügung. Um dich näher ins Thema einzulesen und die Unterschiede der drei Modelle besser kennenzulernen, legen wir dir unseren großen Mafell-Erika-Ratgeberartikel ans Herz.

Der Urvater der Unterflur Zugsäge: Die Firma Mafell begann 1980 als erstes, Maschinen mit Zugsäge auf den Markt zu bringen. Daraus resultiert das heutige Konzept der Unterflur Zugsägen, das viele Hersteller übernommen und verfeinert haben. Interessiert? Wir einen Extra-Artikel über die Mafell Erika Serie.

Fazit

Eine Unterflurzugsäge vereint eine Kreis- und eine Zugsäge in einem Werkzeug. Durch die Winkeleinstellung zwischen minus und plus 90 Grad sind schräge Schnitte sehr leicht und präzise realisierbar. Auch für die schnelle und genaue Anfertigung von Serienschnitten ist eine Unterflurzugsäge bestens geeignet. Extrafunktionen stellen eine optische Laserhilfe, ein erweiterbarer Arbeitstisch und eine Absaugvorrichtung dar.

Wie findest du diesen Artikel?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertungen, durchschnittlich 4,90 von insgesamt 5
Loading...